NACH-TREFFEN OHNE KONSEQUENZEN

Während zahlreiche Anrainer das jüngste Vortreffen gerade erst verdaut haben, verabreden sich GTI-Fans in Sozialen Netzwerken schon wieder für das Nachtreffen im September. Unter dem Titel „Wörthersee Reloaded 2018“ wollen sie Teile Kärntens von 13. bis 16. September erobern. 3000 Autofans werden rund um die Hotspots beim Arneitz in Faak und der Mischkulnig-Tankstelle in Selpritsch bei Velden erwartet.

Letzterem Treffpunkt haben Anrainer vor Monaten über eine Anzeige versucht einen Riegel vorzuschieben. Angezeigt wurden der Betreiber der Tankstelle, das Land Kärnten und die Gemeinde Velden wegen fehlender Genehmigungen für das Vortreffen. Jetzt gibt die Bezirkshauptmannschaft Villach-Land die Einstellung des Verfahrens bekannt: „Beim GTI-Vortreffen handelt es sich um keine Veranstaltung, darum bedarf es auch keiner Genehmigung. Die Verwaltung ist am Ende ihrer Kompetenz angelangt, es bedarf einer Gesetzesänderung auf Landes- oder Bundebene“, so Bezirkshauptmann Bernd Riepan. Das Verfahren gegen den Betreiber der Tankstelle wird eingestellt, weitere Verfahren gegen Land und Gemeinde nicht eingeleitet. Quelle: kleinezeitung.at